Titelbild Sommerfest 2020

Culture Without Borders e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für Kunst und Kultur und für Kulturschaffende in Gefahr, aus Kriegs- und Krisengebieten engagiert. 

Vor drei Jahren ursprünglich als Rückzugsort für geflüchtete Künstler aus verschiedenen Ländern gestartet, entwickelt sich der am Stadtrand von Kaarst gelegene Kulturhof „Culture Without Borders e.V.“ gerade zu einem außergewöhnlichen Projekt. Der Hof vereint Kunst, Kultur und Natur und soll in naher Zukunft ein spannendes Ausflugsziel für die Region werden. Langfristig ist zudem ein “Skulpturenpark für die Sinne“ geplant.

Wir sehen uns als Partner dieser Künstlerinnen und Künstler, helfen ihnen bei der Integration in eine neue, sichere Zukunft.

Skulpturengruppe Diaspora, Koko Bi, Elfenbeinküste

Wir setzen uns dafür ein, dass Künstler ein sicheres, neues Zuhause finden.

Künstler können auf unserem Kulturhof arbeiten und auf Zeit leben.

Sämtliche Materialien, die Übernachtungen und die Verpflegung sind frei.

Wir erarbeiten gemeinsam integrative Projekte mit unseren Künstlern.

Wir veranstalten Workshops

mit Kindern und Jugendlichen,

Erwachsenen und Unternehmen.

Skulpturengruppe Das Boot, Koko Bi, Elfenbeinküste

Für die Umsetzung unserer Ideen engagiert sich der Vorstand ehrenamtlich.

Der Beirat besteht aus Kulturwissenschaftlern, Theologen, Sozialpädagogen und Künstlern. Er kooperiert mit internationalen Institutionen, um eine möglichst hohe Umsetzungskraft für unser Anliegen zu schaffen. Wir sind offen für Partnerschaften mit anderen Hilfsorganisationen.

VORSTAND:

Dirk Niebergall, München, Unternehmer

Dr. Bruno Albrecht, Düsseldorf, Unternehmer

Stefan Meurer, Düsseldorf, Rechtsanwalt

BEIRAT:

Dr. Ludger Fischer, Brüssel, Kunsthistoriker

Manuel Graf, Düsseldorf, Künstler

Gregor Jansen, Düsseldorf, Direktor Kunsthalle Düsseldorf

Dr. Alexander Tolnay, Göppingen, Kunsthistoriker

Thorsten Nolting, München, Vorstand der Inneren Mission München

PROJEKTLEITUNG

Helge Achenbach

MARKETING

Wolfgang Schleypen